Homeoffice einrichten

Home-Office einrichten

Home-Office ist ein Trend, der immer mehr an Bedeutung gewinnt und für viele Unternehmen sowie Arbeitnehmer eine Chance bietet. Die Möglichkeit, flexibel von zu Hause arbeiten, wird von Arbeitnehmern gern angenommen.

Oft profitieren auch Unternehmen hiervon, da die Mitarbeiter sich ihre Arbeit selbst effektiv einteilen und erledigen können. Damit die Grenze zwischen Arbeitsplatz und dem eigenen Zuhause nicht verschwimmen und eine gesunde Work-Life-Balance auch im Home-Office erhalten bleibt, ist das Einrichten und Gestalten des Homeoffice eine wichtige Grundlage. Nachfolgend geben wir Ihnen Tipps und kleine Ideen, welche Sie beim Einrichten Ihres Arbeitsplatzes in Ihren eigenen vier Wänden unbedingt beachten sollten. 

 

#1 Der passende Platz

Bevor mit der Einrichtung begonnen wird, ist die Suche nach dem passenden Platz enorm wichtig. Viele Arbeitnehmer arbeiten mit dem Laptop und setzen sich dorthin, wo gerade Raum für sie ist. Allerdings ist es für ein effektives Arbeiten wichtig, sich einen festen Platz für das Home-Office auszuwählen. Es sollte ein Ort sein, an dem es keine Ablenkung gibt, die Lichtverhältnisse passen und sich ein ergonomisch korrekter Platz einrichten lässt. Ein separates Arbeitszimmer wird empfohlen, um nach Feierabend die Tür abschließen zu können und die Freizeit im Wohnzimmer genießen zu können. Hierdurch wird eine klare Trennung von Arbeit und Freizeit ermöglicht.  

 

#2 Der richtige Schreibtisch

Sobald ein Platz gefunden ist, geht es nun an die Suche nach einem passenden Schreibtisch. Optimal ist es, wenn dieser in der Höhe angepasst werden kann. Dadurch ist es möglich, im Sitzen oder aber auch von Zeit zu Zeit im Stehen zu arbeiten, um den Körper zu entlasten. Zudem sollte der Schreibtisch eine ausreichende Tiefe haben, um den notwendigen Abstand zum Bildschirm einhalten zu können. 

 

#3 Der passende Bürostuhl

Genauso wie im Büro werden im Home-Office oft mehrere Stunden am Schreibtisch verbracht. Daher ist es wichtig, den passenden Stuhl zu nutzen. Dieser Stuhl sollte am besten in der Höhe verstellbar sein. Ebenfalls sollte darauf geachtet werden, dass die Rückenlehne hoch genug ist. Je nach Schreibtisch und Arbeitsplatz kann es ebenfalls sinnvoll sein, sich für einen Stuhl mit Armlehnen zu entscheiden. Abhängig von den eigenen Wünschen kann sogar eine separate Kopfstütze die Arbeit im Home-Office noch angenehmer machen. 

 

#4 Ausreichend Stauraum einplanen

Im Home-Office fällt oftmals auch viel Papierkram an und genau dieser Papierkram sollte nicht ausschließlich auf dem Schreibtisch liegen. Es hat sich gezeigt, dass es sich angenehmer arbeiten lässt, wenn ausreichend Platz vorhanden ist und hierdurch Ordnung beibehalten werden kann. Eine gewisse Ordnung ermöglicht mehr Bewegungsfreiheit und hilft zudem, sich besser zu konzentrieren. Beim Einrichten des Arbeitsplatzes in den eigenen vier Wänden ist es daher wichtig, ausreichend Stauraum einzuplanen. Schubkästen am Schreibtisch oder auch ein separater Bürocontainer sind an dieser Stelle oft eine optimale Lösung. 

 

#5 Die passende Beleuchtung finden

Ideal ist es natürlich, wenn die Beleuchtung des Arbeitsplatzes mit Tageslicht erfolgen kann. Nicht immer lässt sich dies aber auch zu jeder Tageszeit und Jahreszeit umsetzen. Gerade in den Wintermonaten wird oft dann mit der Arbeit begonnen, wenn es draußen noch dunkel ist. Eine gute Lampe für den Schreibtisch darf somit nicht fehlen. Ein indirektes Licht, das von der Lichtwärme dem Tageslicht besonders nahekommt, ist dabei die optimale Variante. Besonders geeignet sind vor allem auch Lampen, die sich bewegen lassen. So kann der Nutzer selbst entscheiden, in welche Richtung er den Lichtschein gerne lenken möchte. 

 

#6 Bitte keine Ablenkung

Jeder möchte sich an seinem Arbeitsplatz wohlfühlen und dennoch ist einer der wichtigsten Tipps, auf eine umfangreiche Dekoration zu verzichten. Es ist deutlich besser, wenn nur kleine Akzente gesetzt werden. Fotos der Liebsten gehören ebenso dazu, wie eine Figur oder auch ein Bild an der Wand. Schwierig wird es, wenn die Deko viel Platz und Raum einnimmt. Hier sammelt sich nicht nur Staub; Deko in Unmengen stellt auch eine Ablenkung dar, die dafür sorgt, dass sich nicht optimal auf die Arbeit konzentriert werden kann. Anders als im Wohnzimmer sollten daher mit Deko im Homeoffice/Arbeitszimmer und auch im Büro sehr bescheiden umgegangen werden. 

Tipp: Nicht nur im Wohnzimmer sehen große und kleine Pflanzen besonders hübsch aus, auch im Arbeitszimmer sollten grüne Pflanzen Einzug halten. Sie sorgen für eine beruhigende Atmosphäre, reinigen darüber hinaus die Luft und fördern die Konzentration am Arbeitsplatz. 

 

#7 Die richtige Technik

Häufig werden Angestellte von ihrem Arbeitgeber mit der notwendigen Technik ausgestattet. Teilweise kann es für die Arbeit im Homeoffice allerdings hilfreich sein, noch ein wenig nachzubessern. Wer sehr viel mit der Maus und der Tastatur arbeitet, der kann nach ergonomisch geformten Lösungen schauen. Auch eine Ablage für den Handballen lindert mögliche Schmerzen, die oft an bestimmten Stellen durch langes Arbeiten entstehen können. Ein Bildschirm mit einer einwandfreien Auflösung ist eine wichtige Grundlage. Für Meetings und Konferenzen dürfen hochwertige Kopfhörer nicht fehlen, die eine mögliche Ablenkung von außen ausschließen. 

 

#8 Anschlüsse im Blick behalten

Um effektiv von zuhause aus arbeiten zu können, muss die Versorgung mit Strom und Internet gegeben sein. Dies ist ein wichtiger Punkt, der beim Einrichten des Home-Office nicht zu unterschätzen ist. Damit eine stabile Verbindung zum Internet gewährleistet wird, sollten noch einmal alle Leitungen am besten überprüft werden. Vielleicht ist es sinnvoll, einen anderen Tarif beim Anbieter zu wählen. 

 

Sich emotional auf das Home-Office einlassen

Die richtige Einrichtung des Heimarbeitsplatzes ist enorm wichtig. Mindestens ebenso wichtig wie das Gestalten des Arbeitszimmers ist es jedoch auch, sich emotional auf die Thematik einzulassen. Gerade im Home-Office verschwimmen die Grenzen zwischen Arbeitsplatz und zuhause schnell. Feste Arbeitszeiten sind hierbei ein wichtiger Schritt, um einen geregelten Tagesablauf auch im Homeoffice beizubehalten. Zudem sollte der Morgen so begonnen werden, wie es ein normaler Arbeitstag im Büro erfordern würde. Das erhöht noch einmal die Motivation und das eigene Wohlbefinden. Wichtig ist es außerdem, die täglichen Pausen einzuhalten, sich zwischendurch zu bewegen und etwas zu essen. Mit unseren Tipps und Ideen zum Einrichten Ihres Arbeitsplatzes, ist die Grundlage für ein effektives Arbeiten im Homeoffice bereits geschaffen. 

Brauchen Sie jedoch Abwechslung zu Ihrem Arbeitsalltag im Homeoffice oder Büro? Benötigen Sie von Zeit zu Zeit frischen Wind? Dann mieten Sie sich ganz unkompliziert und flexibel einen Büroraum oder einen Coworking Space bei MailboxNow. Unsere Büroräumlichkeiten sind voll ausgestattet und bieten eine ideale Grundlage für konzentriertes Arbeiten. Die Räumlichkeiten von MailboxNow sind die perfekte Alternative zum Homeoffice, um Ihre Arbeit zu verrichten und Meetings mit Kunden abzuhalten. Neue kreative Ideen werden nicht lange auf sich warten lassen. Für weitere Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf.