work-live balance

Work-Life-Balance Maßnahmen – Auf der Arbeit zum inneren Gleichgewicht finden

Beruf, Familie und Hobbys lassen sich nicht immer unter einen Hut bringen. Umso wichtiger ist es, einen inneren Ausgleich zu schaffen, wenn von außen der Stress wächst. Stress wird in unserer Welt immer mehr zu einem ernstzunehmenden Faktor, in der es um ein stetiges höher, schneller und weiter geht.

Zum Optimierungskult gehören aber nicht nur die negativen Auswirkungen, sondern auch die positiven – schließlich lassen sich Nachteile im besten Falle optimieren. In diesem Blogbeitrag wollen wir Ihnen wertvolle und nützliche Tipps mitgeben, die Ihnen zu mehr Balance im Alltag verhelfen. So können Ungleichgewichte zwischen Arbeit, Familie und Hobbys besser tariert werden. 

 

Warum sollten Unternehmen Work-Life-Balance Maßnahmen einführen?

Um eine hohe Zufriedenheit der Angestellten zu erreichen, sollte die Geschäftsleitung entsprechende betriebliche Bedingungen einführen. Diese haben einen bestimmten Nutzen, von denen nicht nur die Angestellten profitieren, sondern auch die Chefs:

 

  • Höhere Arbeitsproduktivität: Eine Arbeitszeit, die nicht auf Überstunden setzt, führt zu weniger Stress. So können Aufgaben in kürzerer Zeit produktiver bewältigt werden.
  • Steigende Umsätze: Eine höhere Produktivität führt zu mehr Qualität statt Quantität. 
  • Bessere Zufriedenheit der Angestellten: Wenn sich die Angestellten glücklich fühlen, sind sie auch zu mehr Leistung bereit, da sie nicht von negativen Gedanken belastet werden. 
  • Höhere Anwesenheitszeit: Durch weniger Stressbelastung entstehen weniger Krankheiten und so treten weniger Fehlzeiten auf. Dadurch werden auch Kosten gespart.
  • Höhere Loyalität: Ein Gefühl der Zufriedenheit führt zu einer höheren Identifikation mit dem Unternehmen. Die Arbeitsatmosphäre bleibt so harmonischer.
  • Gutes Image: Zufriedene Angestellte stellen keine Gefahr dar, wenn es darum geht, Ihre Firma in ein gutes Licht zu rücken. So wird die Firma zum Magnet für potenzielle Bewerber mit hohen Qualifikationen.

 

Die positiven Effekte einer Work-Life-Balance auf dem Arbeitsplatz beziehen sich aber nicht nur auf die Arbeitgeber, sondern wirken sich auch gesellschaftlich aus.

 

Warum die Gesellschaft profitiert

Die höhere Arbeitsproduktivität im Job hat auch nationale und globale Folgen. Je nach Unternehmensstandort und Vernetzung mit anderen Firmen, profitieren zum Beispiel Kooperationspartner. Selbst bei nicht bestehenden Kooperationen bleibt die Firma durch qualitativ hochwertige Arbeitsergebnisse wettbewerbsfähig. Die Vorteile für die Chefs im eigenen Betrieb dehnen sich so potenziell aufs globale Geschehen aus. Ein gutes Image kann zu einem weltweit guten Ruf führen und die Umsätze drastisch steigern.

 

Wer am meisten profitiert

Nichts ist wichtiger als das Glück der eigenen Angestellten. Wie bei der Wurzel eines Baumstamms fundiert die eigene Wettbewerbsfähigkeit in der Bodenständigkeit gewisser Regeln. Wenn Regeln dafür eingesetzt werden, um innovative und qualitätsfördernde Maßnahmen aufzustellen, stärkt das auch das Bewusstsein Ihrer Angestellten. Diese sind für die Firma das A und O, um das Geschäft am Laufen zu halten. Sowohl Arbeitnehmer, -geber und die Gesellschaft befinden sich in einem Kreislauf, bei dem jedes Glied auf das andere Rücksicht nehmen muss, damit das Ganze funktioniert. Letzten Endes profitiert jedes Glied, wenn Kosten für die Angestellten investiert werden.

 

Handlungen gegen Stressbelastung

Wenn Beschäftigte innerlich im Gleichgewicht sein wollen, hängt das von den äußeren Umständen am Arbeitsort ab, ob Sie leistungsfähig bleiben. Sicherlich ist jeder individuell mehr oder weniger stressresistent – doch sollten Chefs ihre Position nicht ausnutzen und maximale Leistung zu jedem Zeitpunkt erwarten. Die Devise muss lauten: Optimierung statt Maximierung! Dazu gehören Handlungen, die auf ein besseres Zeitmanagement zielen, denn letztendlich entsteht Stress oft dadurch, dass Angestellte all ihre Aufgaben in einem bestimmten Zeitraum nicht mehr bewältigen können. 

 

Was versteht man eigentlich unter  Stress? Äußere Reize wie Stressoren bewirken einen kurzfristigen Alarmzustand im Körper, sodass dieser auf psychische oder körperliche Belastungen reagiert. Dieser akute Zustand wird auch im positiven beim Sport erreicht, um den Muskel zu reizen und das Muskelwachstum anzuregen. Hierbei handelt es sich um eine gesunde Stressbelastung. Jedoch wird ein chronischer Zustand oft zu einer hohen Belastung, bei dem schon das Gefühl auf etwas reagieren zu müssen, zu einer Überforderung werden kann. Solchen Zuständen gilt es in der Berufswelt vorzubeugen.

 

Die Optimierung fängt schon bei verschiedenen Arbeitszeitmodellen an, die Arbeitszeiten und den Alltag vor Ort strukturieren. Bei jeder folgenden Maßnahme können Mitarbeiter zu mehr Gelassenheit und innerem Gleichgewicht finden.

 

Achten Sie auf die Gesundheit Ihrer Mitarbeiter!

Sie sollten Ihren Mitarbeitern die Möglichkeit geben, etwas Gesundes für sich selbst zu machen. Fehlzeiten bewirken weniger Arbeitsproduktivität und schlagen auch der erkrankten Person deutlich aufs Gemüt. Bewegungsmangel führt zu verspannten Muskeln und zahlreichen Schmerzen im Bewegungsapparat. Es empfehlen sich Programme und Bedingungen, die zum Beispiel bei einem monotonen Bürojob geschaffen werden können. 

 

  • Rückenschulungen
  • Pausen für Yoga und Meditation
  • Fitnessräume
  • Ernährungsberatung
  • Bewegungstraining
  • Ergonomische Arbeitsplätze
  • Gesundheitstage- und Checks<
  • Wiedereingliederungsprogramme nach langer Krankheit (BEM)

 

Zu einer gesunden Ernährung gehört ebenfalls das Angebot von frischem Obst und Wasser. Je vielfältiger das Angebot ist, desto mehr Freude hat der Angestellte, denn es gibt immer wieder was Neues zu entdecken! Wer aus gewohnten Bahnen ausbricht und einen gesunden Lebensstil pflegt, kann so auch sein biologisches Alter gering halten und das Lebenszeitalter erhöhen. Schließlich sind wir nicht nur unsere Gene, sondern auch das, was wir aus uns und unserem Leben machen!

 

Fortbildungen für mehr Qualität

Fortgebildete Angestellte bringen mehr Qualifikationen mit sich und haben das Gefühl, das sie etwas Neues lernen können. Dies vertreibt aufkommende Langeweile, wenn man sich jahrelang immer wieder mit den gleichen Themen und Aufgaben beschäftigt. Zertifikate und das zusätzliche Know-How motivieren, um stetig bessere Leistung zu erzielen. Fortbildungsmaßnahmen können in ganz unterschiedliche Richtungen verlaufen:

 

  • Digital Detox Kurse
  • Meditationsangebote
  • Seminare über Zeit- und Gesundheitsmanagement, Konfliktlösungen und Stressbewältigung
  • Workshops
  • Erweiterung digitaler Kompetenzen
  • Weiterbildung zu einer anderen Berufsbezeichnung

 

Bei den Fortbildungen hat die Firma stets den Spruch Qualität statt Quantität vor Augen. Deshalb ist eine inhaltsreiche und qualitative Fortbildung für den Unternehmenserfolg elementar. 

 

Monotonie beseitigen

Langeweile wird oft unterschätzt, wenn es um die Produktivität der Angestellten geht. Chronische Langeweile durch immer wiederkehrende Arbeitsabläufe und langes arbeiten, führt im schlimmsten Fall zu einer Depression. Aber auch die völlige Auslastung hat oft einen Burnout zur Folge. Es sollten Privatleben und Berufswelt nicht nach klassischer Art und Weise getrennt werden, da sonst die Vereinbarkeit zwischen Familie, Freizeit und Beruf wenig Spielraum für Alternativen zulässt. Flexible Jobzeiten, Pausen und Beschäftigungsmöglichkeiten bieten mehr Abwechslung. Verschiedene Strategien tragen zu einer psychischen Gesundheit bei:

 

  • Job-Enrichment: Zu den gewohnten Tätigkeiten kommen andere hinzu, damit nicht immer die gleichen Aufgaben erledigt werden müssen.
  • Job-Enlargement: Es werden zusätzlich Aufgaben übernommen, die das geforderte Anforderungsniveau übersteigen.

 

Mit dem Zusatz an diversen und dem Austausch älterer Aufgaben wird den Beschäftigten mehr Vertrauen entgegengebracht. Ständiges Lernen, Selbständigkeit und die Übernahme wichtiger Funktionen fördern das psychische Wohlergehen.

 

Wir von MailboxNow wissen selbst was es bedeutet, wenn Stress zu einer Belastung wird. Daher ist es uns wichtig, dass Sie sich in Ihrer Arbeitsumgebung sicher und wohlfühlen. Als Abwechslung und für besonders flexible Arbeitsformen bieten wir Ihnen unsere gut ausgestatteten Räume an. Wenn Sie auch einmal in den Genuss innovativer Arbeit kommen wollen, können Sie bei uns starten. Bei offenen Fragen lohnt sich schon ein kurzer Anruf oder eine Mail und wir werden uns bei Ihnen schnellstmöglich melden!