konzentriert arbeiten

Konzentriert arbeiten - SOS-Tipps, wie Ihnen das im Handumdrehen gelingt

Hier ein Anruf erledigen, dort eine E-Mail verfassen, ein bevorstehendes Meeting, redefreudige Kollegen und darüber hinaus noch unrealistische Deadlines einhalten – viele verschiedene Aufgaben im Job, die häufig zur gleichen Zeit anfallen, erfordern ein gutes Zeitmanagement und vor allem ein konzentriertes und effektives Arbeiten. Ist ein konzentriertes Arbeiten nicht gegeben, kann es an der einen oder anderen Stelle ziemlich stressig werden und der Druck auf uns steigen. Jedoch fällt es vielen Menschen ungemein schwer oder gar unmöglich, sich über mehrere Stunden einer Aufgabe wirklich konzentriert zu widmen. Nehmen wir unsere Arbeitsweise jedoch mal genauer unter die Lupe, stellen wir schnell fest, dass wir im Laufe des Arbeitstages sehr oft ziemlich unproduktiv sind und das, obwohl wir doch eigentlich physisch vor dem Computer oder Laptop sitzen. Trotz der körperlichen Anwesenheit am Arbeitsplatz, sind wir häufig sehr unkonzentriert im Laufe des Tages.

Dabei hängt unsere Produktivität maßgeblich von einem konzentrierten Arbeiten ab. Sind wir unkonzentriert und lässt unser Fokus im Laufe des Tages langsam nach, sinkt auch die Produktivität und der Erfolg unserer Arbeit. Ständige Ablenkungen, Unterbrechungen und Lärm am Arbeitsplatzes machen es uns darüber hinaus schwer, sich auf eine Aufgabe zu konzentrieren und diese fokussiert vom Anfang bis zu Ende zu bearbeiten. Der Versuch, sich jedes Mal aufs Neue auf eine Aufgabe zu fokussieren, kann auf Dauer wirklich ermüdend sein.

Ob es nun externe Faktoren sind, die uns von der Arbeit ablenken oder doch unsere eigene Unkonzentriertheit – ein Arbeitsalltag voller Störungen lenkt uns von unseren eigentlichen Tätigkeiten ab. Dabei ist konzentriertes arbeiten wirklich kein Hexenwerk! Bestimmte Strategien dienen dazu, Ablenkungen zu vermeiden und die eigene Konzentration aufrechtzuerhalten. Sie sollen uns helfen, Energie zu sparen und den Fokus auf unsere Tätigkeit zu richten. In diesem Artikel haben wir Ihnen hilfreiche Tipps zusammengefasst, mit denen Sie Ihren Arbeitsalltag konzentriert und produktiv bewältigen und Ihre ToDo-Liste effektiv abarbeiten können – und das wichtigste, unsere Tipps in diesem Artikel sind wirklich sehr gut und einfach umzusetzen.

 

Der frühe Vogel fängt den Wurm

Fangen Sie Ihren Arbeitstag zeitig an. Nutzen Sie die frühen Morgenstunden, um das Wichtigste auf Ihrer Tagesordnung anzugehen und zu erledigen. Die Konzentration ist in den frühen Morgenstunden weitaus höher als am späten Nachmittag, wo die ersten Anzeichen von Müdigkeit bereits eintreten können. Darüber hinaus können Sie am frühen Morgen Ihren Tagesablauf effektiv planen und möglicherweise als einer der ersten im Büro, ungestört und ruhig Ihre Aufgaben erledigen. Fangen Sie Ihren Arbeitstag hingegen erst später an, kann die Stimmung im Büro bereits sehr unruhig und hektisch sein.

Legen Sie Pausen ein

regelmäßig kleine Pausen einzulegen, um eine konzentrierte Arbeitsweise über einen längeren Zeitraum zu gewährleisten. Lässt die Konzentration allmählich nach, verrichten Sie Ihre Arbeit nicht nur langsamer, darüber hinaus können sich auch vermehrt Fehler einschleichen. Nehmen Sie sich also bewusst Zeit für kurze Erholungspausen. In dieser Zeit kommen Körper und Geist zur Ruhe und Sie können neue Energie tanken. Dabei kommt es nicht unbedingt darauf an, wie lange Ihre Pause ist, sondern dass Sie sich wirklich bewusst entspannen, um einen freien Kopf zu bekommen. Achten Sie auf folgende Dinge:

  • Legen Sie zwischendurch kleine Pausen ein und stehen Sie von Ihrem Bürostuhl auf. Bewegen Sie sich im Büro und wechseln den Ort. Auch wenn es nur kleine Wege zur Küche etc. sind – Bewegung ist das A und O.
  • Bewegen Sie sich während Ihrer längeren Pause. Verlassen Sie Ihr Arbeitsplatz und machen Sie beispielsweise einen Spaziergang an der frischen Luft. Aktive Erholung im Freien macht den Kopf frei und schafft neue Ideen.
  • Schalten Sie in Ihrer Pause gedanklich ab.
  • Legen Sie Ihr Smartphone bewusst zur Seite, um wirklich abzuschalten.

 

Eine Pause ist ein echter Konzentrationsbooster! Ermahnen Sie sich selbst, wenn Ihre Pause wieder einmal zu kurz kommt. Achten Sie wirklich darauf, eine Pause regelmäßig einzulegen. Auch wenn es nur eine kurze Pause zwischendurch ist – eine Pause kann wahre Wunder bewirken.

 

Trinken Sie regelmäßig Wasser

Achten Sie darauf regelmäßig zu trinken! Trinken Sie in regelmäßigen Abständen ein großes Glas Wasser. Dies löscht nicht nur den Durst, sondern fördert Ihre Konzentration. Wassermangel kann zu Konzentrationseinbußen führen und bei längeren Konzentrationsphasen zu Kopfschmerzen führen. Verhindern Sie dies, indem Sie sich ein großes Glas auf Ihren Schreibtisch stellen und das Glas regelmäßig mit Wasser befüllen. Ermahnen Sie sich selbst, in regelmäßigen Abständen Wasser zu sich zu nehmen, um Ihren Flüssigkeitsbedarf gerecht zu werden. Wer nicht nur Wasser trinken möchte, kann auch alternativ Tee trinken. Auf diese Weise haben Sie ein Getränk mit Geschmack und gleichen Ihren Wasserhaushalt aus.

 

Neben Wasser greifen viele zum Kaffee. Kaffee zählt wohl zu den beliebtesten Aufputschmitteln in Büros. Das braune Heißgetränk ist dank seines Koffeingehalts ein echter Wachmacher. Achten Sie jedoch stets darauf, nicht zu viel Kaffee zu trinken. Die positive Wirkung von Kaffee kann bei übermäßigen Verzehr zu Nervosität führen.

 

Nehmen Sie das richtige Essen zu sich

Während der Arbeitszeit zu essen ist wichtig. Aber noch viel wichtiger ist es, das richtige Essen zu sich zu nehmen. Wer kennt es nicht: Nach dem Mittagessen erreicht die Leistungskurve häufig den Tiefpunkt! Um diesen Zustand der Müdigkeit zu verhindern, sollten Sie darauf achten, Speisen zu sich zu nehmen die vom Körper leichter verarbeitet werden. Große Portionen oder gar fettige Speisen werden von unserem Körper nur unter großen Energieaufwand verdaut. Häufige Folge ist eintretende Müdigkeit und Trägheit. Achten Sie deshalb darauf, während Ihrer Mittagspause leichte und kohlenhydratarme Lebensmittel zu sich zu nehmen, die Ihre Konzentration nicht behindern, sondern fördern. Nehmen Sie Brainfood wie beispielsweise Nüsse, Trockenfrüchte, Vollkornbrot, Rohkost, Bananen und Zartbitterschokolade zu sich. Diese Lebensmittel halten Ihren Kreislauf in Schwung und fördern Ihre Konzentration.

 

Organisieren und strukturieren Sie Ihren Arbeitsplatz

Schaffen Sie sich einen positiven und strukturierten Arbeitsplatz. Räumen Sie Ihren Arbeitsplatz auf und entfernen Sie alle unnötigen Gegenstände, die Sie für Ihre Tätigkeit nicht brauchen. Ein sauberer und strukturierter Arbeitsplatz trägt maßgeblich zu einer positiven Arbeitsatmosphäre bei. Eine Reizüberflutung an Ihrem Arbeitsplatz lenkt Sie unnötig ab. Räumen Sie Ihren Arbeitsplatz daher immer regelmäßig auf. Optische Highlights wie beispielsweise Pflanzen werten Ihren Schreibtisch auf und sorgen für eine positive Stimmung.

 

Die geistige Leitungsfähigkeit hängt auch maßgeblich von der richtigen Beleuchtung und Bestuhlung ab. Sorgen Sie dafür, dass Ihr Schreibtisch durch Tageslicht gut erhellt wird. Des Weiteren sollten Sie in regelmäßigen Abständen Ihre Büroräume lüften, da die Sauerstoffzufuhr die Konzentration fördert.

 

Wechseln Sie Ihren Arbeitsort

Eintönigkeit kann Ihre Konzentration negativ beeinflussen. Falls Sie die Möglichkeit haben, wechseln Sie von Zeit zu Zeit Ihren Arbeitsort. Verlagern Sie beispielsweise im Home-Office Ihren Arbeitsplatz in die Küche oder in den Garten. Auch im Büro bietet sich manchmal die Möglichkeit einen anderen Ort zu nutzen, um die Arbeiten zu verrichten.

 

Fällt Ihnen die Decke im Home-Office auf den Kopf? Oder finden bei Ihnen in der Firma zur Zeit Renovierung- oder Umbauarbeiten statt? Steht bei Ihnen momentan ein wichtiges Projekt an, bei dem Ihre volle Konzentration, ohne jegliche Störungen und Ablenkungen gefragt ist? MailboxNow bietet Ihnen in diesem Fall die perfekte Lösung! Buchen Sie sich ganz einfach und unkompliziert ein Tagesbüro oder Coworking Space bei MailboxNow für einen Tag. Profitieren Sie von einer professionellen Arbeitsatmosphäre, in der Sie Ihre Arbeit fokussiert und ungestört verrichten können, ganz ohne Störungen und Ablenkungen. Unsere Büroräumlichkeiten sind voll ausgestattet – Sie müssen lediglich Ihren Laptop mitbringen.

 

Achten Sie auf ausreichend Schlaf

Der beste Tipp zur besseren Konzentration fruchtet nicht, wenn die Basis nicht stimmt. Haben Sie wenig geschlafen und sind müde, werden Ihnen all die Tipps für eine bessere Konzentration auf der Arbeit auf Dauer nicht helfen. Gesunder Schlaf ist die Grundbasis für konzentriertes und produktives Arbeiten! Nur wer ausreichend schläft, startet erholt und voller Energie in einen neuen Arbeitstag. Durch den Schlafmangel sind unsere kognitiven Fähigkeiten eingeschränkt und wir können unsere Leistungen nicht im vollen Maß abrufen. Sie sind nicht nur müde, sondern auch die Ideen werden nicht sprießen. Achten Sie daher stets, zeitig ins Bett zu gehen und ausreichend zu schlafen. Sie tun nicht nur sich selbst einen Gefallen, sondern auch Ihrer Arbeit.

 

Konzentriert arbeiten im Home-Office

Immer mehr Menschen arbeiten von Zuhause aus. Gerade im Home-Office ist es oft nicht einfach, den Job und private Angelegenheiten voneinander zu trennen, was dazu führt, dass die Konzentration oft zu wünschen übrig lässt. Haben Sie oft mit Konzentrationsproblemen im Home-Office zu kämpfen, achten Sie auf folgende Dinge:

  • Wählen Sie die richtige Kleidung. Starten Sie Ihren Arbeitstag nicht im Pyjama, auch wenn dies ziemlich verlockend und gemütlich ist. Zu einer professionellen und produktiven Arbeitsatmosphäre gehört auch die richtige Kleidung.
  • Legen Sie Ihr privates Smartphone weg, um unnötige Ablenkungen zu vermeiden.
  • Strukturieren Sie Ihren Arbeitstag und legen Sie sich einen Zeitplan fest, welche Aufgaben Sie erledigen möchten. Auf diese Weise können Sie sich auf eine Sache konzentrieren. Am Ende des Tages fühlen Sie sich so viel produktiver.
  • Trennen Sie Beruf und Alltag. Erledigen Sie zwischendurch keine privaten Angelegenheiten. Diese sorgen für unnötige Unterbrechungen. Regeln Sie Ihre privaten Erledigungen nach Feierabend.
  • Richten Sie Ihr Büro in einem separaten Raum ein, wenn dies möglich ist. Arbeiten Sie nicht von der Couch aus.
  • Schaffen Sie Ordnung auf Ihrem Schreibtisch. Sorgen Sie für eine professionelle Arbeitsatmosphäre. Nur so können Sie wirklich konzentriert arbeiten.
  • Lege Sie auch im Home-Office regelmäßig Pausen ein.

 

Wie Sie sehen, ist konzentriertes Arbeiten mit nur wenigen Tricks und Regeln gar nicht so schwer umzusetzen. Denken Sie daran: Konzentriertes Arbeiten ist der Schlüssel für Produktivität und Erfolg. Konzentriertes Arbeiten ist dabei nur eine Sache des Handlings. Achten Sie also stets darauf, einige in diesem Artikel erwähnten Tipps in Ihrem Arbeitsalltag zu integrieren, um fokussiert und produktiv zu arbeiten.

Cookies Richtlinien

Sitemap © 2018 - MailboxNow GmbH & Co KG – ImpressumDatenschutz